Mir ist am Samstag das Blödeste passiert seit ich mir Auswärtsspiele anschaue:
ich bin insgesamt 706 km mit dem Roller über bundesdeutsche Straßen,
vornehmlich Autobahnen gedüst (Mensch, tut mir der Hintern noch weh!), nur
habe ich Aalen ums Verplatzen nicht gefunden.

Ich war ein bißchen spät dran, bin hier erst um halb zwölf los und habe mir
blöderweise keine Karte o.ä. mitgenommen, weil ich vor 15 Jahren mal in Aalen
war und meinte, es ganz sicher wie im Schlaf zu finden. Wußte nur, daß sich der
Bolzplatz "Waldstadion" schimpft.

Um kurz vor halb 2 war ich in Stuttgart und dachte noch: prima, alles nach Plan.
Dann habe ich an der nächsten AB-Raststätte getankt und so ein Dödel an der
Kasse meinte auf meine Frage nach dem Weg: "Ausfahrt Göppingen!"

Gesagt, getan, kurzum: ich durch Göppingen, Eppingen, Bad Boll und fast die
ganze Schwäbische Alb gedüst, ohne je auch nur ein Schild Aalen gesehen zu
haben. Natürlich haben es mir Leute erklärt, ein netter Göppinger malte mir die
prekäre Lage sogar mit einem kratzenden Schreiberling auf ein herrenloses
Styroporstück auf - alles umsonst! Zuletzt meinte einer, ich solle wieder auf die
Autobahn Richtung Ulm und von da dann abbiegen auf die Würzburger, dann
käme ich hin. Habe ich gemacht und mittlerweile hatte das Spiel begonnen. Doch
als ich dann auf Höhe Ulms war, das ja schon bald 300 km von Ffm entfernt ist,
und immer noch kein Hinweis auf ein Autobahndreieck kam, habe ich vorsorglich
resigniert und bin zurück in Richtung Stuttgart gefahren.

Als ich schon wieder 50 km zurückgebrettert war, hat mir dann an der nächsten
Raststätte ein freundlich schwäbelnder Zeitgenosse erklärt, ich hätte noch ein
winziges Stückchen weiter fahren müssen, 5 km hinter Ulm wäre die Gabelung
gekommen, die ich in Richtung Würzburg hätte nehmen müssen: "Fahren Sie halt
nochmal zurück, das sind insgesamt so gut 80 km, ist ja nicht die Welt!" ;-)

Als er mir das sagte, war es übrigens 15:35 Uhr, also kurz nach Wiederanpfiff zur
2. Hälfte. Da habe selbst ich endgültig die Segel gestrichen und bin erst mal ein
Stückchen gemütlich durch Schwäbische-Alb-Dörfer getuckert immer mit dem
Radio am Ohr und das war der nächste "Kalte" an diesem Traumtag. Durch die
Hänge und Täler ist an einen vernünftigen Empfang in dieser Region einfach nicht
zu denken und immer, wenn ich mal kurz was verstehen konnte, drehte es sich um
den VfB oder Lautern und wenn das Rauschen übermächtig wurde, ging es dann
wohl um die Regionalliga. Ich hatte aber generell den Eindruck, daß man sich im
Ländle noch weniger für diese merkwürdige Spielklasse interessiert als beim HR,
wo wenigstens zweimal Endergebnisse durchgesagt werden (danke, Werner
Damm!).

Tatsache war, ich habe das OFC-Ergebnis gegen 20:30 Uhr in Frankfurt erfahren,
obwohl ich doch Aalen aus allen Himmelsrichtungen umkreist habe. ;-) Ich war
dann aber ganz froh über das obligatorische Remis, weil ich zwischenzeitlich mal
im SWF in einer einsekündigen Rauschpause ein deutliches "3:1" vernommen
hatte und da in Liga 1 kein solches Ergebnis vorkam, fürchtete ich schon, es wäre
Aalen vs. OFC gewesen. Außerdem hatte mich Minuten später das einzige
"Kickers-Auto" dieses Tages überholt, hinten massig Aufkleber, aber kein
heraushängender Schal und ein völlig depressiv geradeaus stierender Fahrer, was
ich als bestätigendes Indiz für die Katastrophe zu interpretieren geneigt war.

Immerhin haben die Kickers ihren Unentschiedenrekord auf 17 ausgebaut und ich
konnte einen neuen Rollerrekord aufstellen, mehr als 550 km war ich nämlich
noch nie an einem Tag gefahren, nur daß ich bei solchen Fahrten immer ein
Ergebnis vorzuweisen und irgendetwas erreicht hatte, während ich diesmal über
einen Roller-Langstecken- und -Belastungstest wirklich nicht hinauskam.

OFCler, an die man sich hängen könnte, sieht man ja leider auch nicht mehr auf
Auswärtsfahrten. Es gab Zeiten, da brauchte man nur den rotweißen Konvois zu
folgen.

Wenn ich es nicht besser wüßte, würde ich behaupten, Aalen existiert nicht und
hat nie existiert, sondern ist lediglich eine besonders böswillige Erfindung des
Südwestdeutschen Fußballverbandes. Ich finde, man sollte den nicht existenten
schwäbischen Waldkickern aufgrund der schieren Unmöglichkeit, ihr entbehrliches
Nest überhaupt zu finden, einen weiteren Punktabzug von 8 Zählern verpassen,
was redlich verdient und gleichzusetzen mit dem sicheren Abstieg aus dieser
Provinz-Eliteliga wäre. ;-)

Nächstens fahre ich im übrigen nur noch mit Kompaß und Blindenhund. Immerhin,
der Roller wurde nach Kräften bewegt mit dem Ziel OFC-Spiel in Aalen und nur die
Absicht zählt. Von daher konnte es wenigstens keine Niederlage geben, da
solches bei Biketouren meiner Vielseitigkeit zu Auswärtsspielen der Offenbacher
Kickers seit jeher ausgeschlossen ist. ;-).
Where the fuck is Aalen?